Zurück zum Seitenanfang
xt-commerce 2009 Shopsoftware & Templatedesign
xt-commerce 2009 Shopsoftware & Templatedesign
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
NOFV Oberliga Süd
1:0
VfL Halle 96


Sa. 15.10.2022 - 14.00 Uhr
Volksbank Arena in
Bischofswerda

Tore:

1:0 Kloß (20')

besondere Vorkommnisse:

Rote Karte: Valenta (90')

Aufstellung:

VfL Halle 96:
Elm (TW)
Seise
Arndt
Bolz
Arzumanin
Lubsch
Schunke
Schubert (82')
Uhlmann
Dierichen (64')
Ludwig

Trainer
Dieter Hausdörfer

Wechselspieler:



9. SPIELTAG DER NOFV OBERLIGA-SÜD:

BFV 08 - Vfl halle 96

PRESSEKONFERENZ: ... ... ...

Unser Oberligateam bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Im Heimspiel vom neunten Spieltag der aktuellen Oberligasaison konnte auch der bis dato Tabellen-Dritte vom VfL Halle 96 nichts am Lauf des BFV ändern und trat die Heimreise nach Sachsen-Anhalt mit einer 0:1-Niederlage an.

Die 207 zahlenden Zuschauer sahen dabei eine recht anspruchsvolle Oberligabegegnung, die allerdings weniger durch Torraumszenen als durch verbissen geführte Zweikämpfe geprägt war.
Zu Beginn des Spiels verteilten sich die Spielanteile auf beiden Seiten halbwegs ausgeglichen. Beide Mannschaften bemühten sich um einen strukturierten Spielaufbau und zeigten, dass sie fussballerisch zurecht zur Spitzengruppe der Liga zählen. Beide Abwehrreihen standen über weite Strecken der 90 Minuten jedoch recht stabil, wodurch wirkliche Großchancen nicht wirklich zu verzeichnen waren.
Die erste kleinere Gelegenheit bot sich Bruno Schiemann, der für den verletzten Miguel Pereira Rodrigues in die Startelf gerutscht war. Sein Kopfball aus fünf Metern nach einer Flanke von der rechten Seite landete aber über dem gegnerischen Querbalken (18'). Das am Ende spielentscheidende Tor fiel dann kurze Zeit später unter tatkräftiger Mithilfe des Gästeschlussmanns. Norman Kloß führte einen Freitsoß aus 30 Metern halblinker Position recht zügig aus, sah dabei den Torwart schlecht positioniert und versuchte es einfach mal mit einem direkten Schuss. Seine schlechte Positionierung konnte Elm nicht mehr korrigieren und ließ den Ball mittig unter der Latte ins Tor einschlagen (20').
Nach einer guten halben Stunde legte Schiemann den Ball kurz vor dem Tor quer, fand dabei allerdings keinen Abnehmer vor dem Tor (30').
Der VfL kam zwar zu einigen Eckbällen, die hohen Hereingaben konnten von unseren Jungs aber in der Regel geklärt werden, bevor ein Gästespieler an den Ball gelangen konnte. Zwei abgeblockte Schussversuche kann man für den VfL noch als Halbchancen verbuchen, dass wars dann aber auf beiden Seiten auch mit Torraumszenen.
Auch in Halbzeit zwei bewegten sich beide Teams vorrangig auf Augenhöhe, dass Spiel wurde nun aber etwas nicklicher. Folgerichtig verteilte der Unparteiische im zweiten Spielabschnitt ganze neun (!) gelbe Karten und sogar einen Platzverweis. In der Schlussphase eingewechselt, sah Jiri Valenta in der 90. Minute die (diskutable) Rote Karte für sein Foulspiel am gegnerischen Strafraum. Der BFV verteidigte die Führung über die gesamte Zeit sehr engagiert, der VfL zeigte sich ebenfalls bissig und somit glich die hitzige Athmosphäre auf dem Platz die fehlende Spannung vor den beiden Toren etwas aus. Unsere Gäste hatten nach einer guten Stunde ein paar Drangminuten mit zwei gefährlichen Szenen vorm BFV-Tor (60'/64'), für unsere Schiebocker scheiterte Justin Jacob mit einem Flachschuss aus 17 Metern am gegnerischen Torhüter (83').

Alles in allem kein unverdienter Sieg für unsere Jungs, die vor allem in der Defensive weiterhin sehr stabil wirken. Wer hinten gut steht, dem reicht vorne dann auch hin und wieder mal ein Tor zu um erfolgreich zu sein. Das Team von Frank Rietschel, Robert Koch und Ralf Marrack hat aktuell einen guten Lauf und die nötige Sicherheit, auch solch engen Spiele am Ende für sich entscheiden zu können.
Schon am kommenden Wochenende gilt es aber, beim Gastspiel in Nordhausen diesen Trend weiter zu bestätigen. Ob man als Tabellenführer nach Thüringen reist, zeigt sich dabei erst am morgigen Sonntag-Nachmittag, wenn das Ergebnis des FC Eilenburg beim SV Westerhausen feststeht. Zumindest bis dahin übernachten unsere Jungs aber erstmal auf dem Platz an der (Oberliga)Sonne.


BFV08
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren