Zurück zum Seitenanfang
Content Management Tools Funktionsweise
Content Management Tools Funktionsweise
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale

Soziokulturelles Zentrum Sport


Tommy Klotke
Projektleiter
Tel: 03594/705237
Tommy.Klotke@bfv08.de

Graffiti-Workshop des Soziokulturellen Zentrums Sport


BFV 08 organisiert Graffiti-Workshop - Teilnahme kostenlos

Der Unmut der Bischofswerdaer Bürger/-innen wird seit längerer Zeit durch zahlreiche Graffiti-Schmierereien laut. Immer wieder tauchen neue Symbole auf, die Bushaltestellen, Verkehrsschilder und Hauswände verunstalten. Der Bischofswerdaer FV 08 engagiert sich mit dem sozialen Projekt "Soziokulturelles Zentrum Sport" für eine nachhaltige, soziale Stadtentwicklung und setzt nun mit einem zweitägigen Workshop ein Zeichen gegen den Graffiti-Ärger.

Im Rahmen eines zweitätigen Workshops wird den Teilnehmern durch den Workshopleiter und Graffiti-Künstler Christian Weiße (Fassadengestaltung Dresden) ein Einblick in die Graffiti-Kunst vermittelt. Dabei erlernen die Kinder und Jugendlichen Grundkenntnisse über die Thematik Graffiti-Kunst, den Unterschied zwischen Street Art und Urban Art sowie die Verwendung von Graffiti im Kontext sozialer Medien. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch, neben eigener künstlerischer Arbeit, auf den Fragen "Was ist legal, und was ist illegal?". Der, im dynamischen Lehrstil, geführte Workshop umfasst darüber hinaus ein gemeinsames Erarbeiten möglicher Motive sowie die praktische Umsetzung von Graffiti-Kunst.

Als Ergebnis des Workshops gestalten die Teilnehmer zunächst Container im Gelände des Nachwuchszentrums/Soziokulturellen Zentrums Sport.
In Zusammenarbeit mit der ENSO Netz GmbH wird am zweiten Workshoptag (01.06.) die Umspannstation auf dem Schmöllner Weg mit Graffiti-Kunst neu gestaltet.

"Besonders wichtig ist uns die Vermittlung des Bildungsauftrages für die Teilnehmer, die größtenteils aus der Zielgruppe 12-25 Jährige bestehen. Wir wollen mit dem Workshop ein praktisches Zeichen setzen und die Jugendlichen dafür sensibilisieren, Graffiti als Kunst zu verstehen. Dabei bauen wir auf die langjährigen Erfahrungen des Workshop-Leiters Christian Weiße, der ein absoluter Profi auf diesem Gebiet ist und bereits zahlreiche Graffiti-Projekte mit Kindern und Jugendlichen begleitet hat," sagt Tommy Klotke, Projektleiter des Soziokulturellen Zentrums Sport. 

Der BFV 08 plant im Interesse der Nachhaltigkeit auch soziale Vereine der Region einzubinden. "Selbstverständlich laden wir zu diesem Workshop die regionalen, sozialen Einrichtungen ein. Im Hinblick auf eine langfristige und nachhaltige Umsetzung der legalen Graffiti-Kunst in Bischofswerda arbeiten wir in Kooperation mit dem Regenbogen e.V. an der Bereitstellung von Flächen für das legale Sprayen. So sollen Wände am Gelände des Regenbogen e.V. entstehen, auf denen sich die Jugendlichen legal mit Graffiti austoben können. Die gemeinsam gestalteten Motive könnten in regelmäßigen Abständen über soziale Netzwerke im Internet präsentiert werden. Diese Zusammenarbeit unter den Kindern und Jugendlichen schafft ein Gemeinschaftsgefühl und sensibilisiert dafür, legale Flächen zu nutzen anstatt fremdes Eigentum zu beschädigen, "ergänzt Tommy Klotke.

Der Bischofswerdaer FV 08 und das Soziokulturelle Zentrum laden hiermit Kinder und Jugendliche im Alter von 12-25 Jahren zum kostenlosen Graffiti-Workshop am 31.05. + 01.06.2018 in die Turnhalle II (alte Turnhalle) Bischofswerda Süd (Ernst-Thälmann-Straße 2) ein. Start an beiden Workshoptagen ist jeweils 14:00 Uhr. Ein späteres Hinzukommen zum Workshop ist selbstverständlich auch möglich. Die Spraydosen und Schutzmasken werden zur Verfügung gestellt.

Auf einen Blick:
Was? Graffiti-Workshop
Wann? 31.05. + 01.06.2018, Start 14:00 Uhr
Wo? Turnhalle II Bischofswerda Süd (Ernst-Thälmann-Straße 2, 01877 Bischofswerda)

Wir freuen uns auf ein spannendes Projekt!
WIR gemeinsam für Bischofswerda!



BFV08
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖