Zurück zum Seitenanfang
Webdesign Altenberg, Sachsen
Webdesign Altenberg, Sachsen
CMS-System inkl. Marketingmodule
CMS-System inkl. Marketingmodule

Sponsoren:

Spielbegegnungen:

  • 23. Spieltag - Viktoria Berlin
    23.02.2020
    - : -
  • 24. Spieltag - Fürstenwalde
    01.03.2020
    - : -
  • 25. Spieltag - Halberstadt
    07.03.2020
    - : -
  • 20. Spieltag - Nordhausen
    11.03.2020
    - : -
  • 26. Spieltag - Lichtenberg
    14.03.2020
    - : -
  • 27. Spieltag - Altglienicke
    21.03.2020
    - : -

Ihr Ansprechpartner:

Jürgen Neumann
Präsident
Tel: 03594/705237
Juergen.Neumann@bfv08.de

Ihr Ansprechpartner:

Frank Terks
Leiter der Geschäftsstelle
Tel: 03594/705237
Frank.Terks@bfv08.de

Regionalliga Nordost
1 : 1
VfB Germania Halberstadt:

So. 12.05.2019 - 13:30 Uhr
Volksbank Sportpark an der Wesenitz
Clara-Zetkin-Straße 4
01877 Bischofswerda

Tore:

1:0 Zille (12.), 1:1 Blaser (32.)

Aufstellung:

Germania:
Brinkmann
Twardzik
Boltze (C)
Heynke
Hofgärtner
Harant (62.)
Schmitt
Surek
Messing (82.)
Blaser
Hübner (62.)

Trainer: Dentz


Wechselspieler:

62. Schulze
62. Jäpel
82. Grzega


Spielbericht:
Geschafft !!!

Auch in der nächsten Saison wird unser BFV 08 in der Regionalliga spielen! Den letzten noch fehlenden Punkt, erkämpften sich unsere Schiebocker am gestrigen Sonntagnachmittag gegen Halberstadt. Damit machte die Schmidt-Elf den Klassenerhalt einen Spieltag vor Saisonende perfekt. Eine schwierige erste Saison nimmt somit ein gutes Ende.

Nach den Ergebnissen am Samstag in der 3. Liga war klar, dass nur noch eine Mannschaft aus dem Osten in die Regionalliga absteigen kann. Somit reicht der 16. Platz in diesem Jahr, um in der Liga zu bleiben. Bei sechs Punkten Vorsprung auf den Vorletzten Optik Rathenow war die Rechnung simpel. Ein Punkt musste noch her um den Klassenhalt aus eigener Kraft zu schaffen. Dabei musste Trainer Erik Schmidt erneut auf Stammkeeper Birnbaum und Abwehrspieler Mattern verzichten. Zudem fehlte Rülicke gelbgesperrt. Mit Hagemann, Klotke und Cermak für die allesamt die Saison wegen Verletzungen beendet ist, fiel ein weiteres Trio aus. Zum Glück meldeten sich Heppner und Merkel einsatzbereit. Petracek und Graf saßen angeschlagen zunächst auf der Bank. Unsere Nullachter kamen gut in die Partie. Die erste richtige Offensivaktion brachte die gewünschte frühe Führung. Zille, der sich seit Wochen in guter Form präsentiert, ging von links in den Strafraum. Sein Schuss an den entfernten Innenpfosten war für Halberstadts Torwart Brinkmann nicht zu erreichen (12.). Grellmann hätte nur eine Minute später nachlegen können. Nach einer schönen Einzelaktion war sein Abschluss aber zu schwach (13.). Nach etwa 15 Minuten übernahmen die Gäste aber das Kommando. Mit schnellen Ballstafetten ließen sie unser Spieler nur noch hinterher laufen. Die spielerische Überlegenheit spiegelte sich auch in Tormöglichkeiten wieder. So rettet Heppner einen Surek-Schuss auf der Linie (26.). Und bei Blasers Kopfballchance hatte man riesiges Glück, dass der Ball ganz knapp am Tor vorbei sauste (31.). Der verdiente Ausgleich viel dann aber eine Minute später. Wieder war es der kopfballstarke Blaser, der sträflich frei im Strafraum köpfen durfte. Reissig, der zu weit vor dem Tor stand, konnte die Bogenlampe nicht mehr entschärfen (32.). Bis zur Pause behielten die Gäste die Spielkontrolle, auch wenn Kloss für unsere Schiebocker noch einen „Riesen“ versiebte (42.). Schön von Grellmann in Szene gesetzt, versagten dem Mittelfeldspieler frei vorm Tor die Nerven. So ging es mit einem etwas glücklichen Remis in die Halbzeitpause.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs war es erneut Blaser, der einen Kopfball ziemlich frei übers BFV-Tor setzte (48.). Auf der anderen Seite setzte Kötzsch mit einem strammen Schuss, der ebenfalls knapp übers Tor ging das erste Zeichen (53.). Dann kam Petracek für den verletzten Merkel in die Partie. Und der Tscheche, der in Auerbach eine schmerzhafte Schienbeinprellung davon getragen hatte, machte gleich ordentlich Betrieb. Nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte ging er bis zur Grundlinie. Seine scharfe Eingabe konnte Kloss aus wenigen Metern nicht im Tor unterbringen (55.). Und nach einem abgefangenen Pass von Torhüter Brinkmann setzte er einen Schlenzer am leeren Tor vorbei. Hierbei wäre ein Abspiel auf Kapitän Kötzsch die bessere Wahl gewesen (57.). Auch die gute Vorarbeit von Zille konnte Petracek mit einem Linksschuss nicht veredeln (59.). In dieser besten Phase des Spiels hätte man durchaus in Führung gehen müssen. Die Gäste hatten zwar durch ein Geschoss von Twardzik, das Reissig stark aus dem Eck fischte, nochmal eine gute Möglichkeit (61.) aber unsere Schiebocker waren jetzt die klar tonangebenden Mannschaft. Nach einem Maresch-Freistoß war es Meinel, der für Zille auflegte. Leider landete der Kopfball des BFV-Stürmers nur am Pfosten (68.). Und kurz darauf fehlte Schiebocks Abwehrchef bei einem Schlenzer etwas die Präzision (70.). Als dann Petracek auf dem Weg zum Tor von Heynke zu Fall gebracht wurde, zückte Schiedsrichter Rasmus Jessen die rote Karte für den Halberstädter (72.). In Überzahl wollte der BFV jetzt auf den Siegtreffer spielen. Ein Abseitstor von Petracek das zu Recht nicht zählte (75.) und zwei gute Möglichkeiten in der Schlussphase durch Petracek und Cellarius (82./88.) konnte man noch notieren. In der Nachspielzeit hätte Zille mit einem Kopfball den sicher verdienten Dreier eintüten können. Aber Halberstadts Brinkmann hielt mit einer sensationellen Parade den Punkt für seine Mannschaft fest (90.+2). So ertönte wenig später der Schlusspfiff und die Erleichterung sein Saisonziel geschafft zu haben, war bei allen Beteiligten riesengroß.

Fazit: Der BFV 08 spielt ein weiteres Jahr in der Regionalliga! Nach einer richtig schwierigen ersten Saison, ist das nicht selbstverständlich Die Mannschaft hat nach zwischenzeitlichen Schwächephasen immer an sich geglaubt. Dabei war die Mentalität in vielen Spielen so wie sie sein muss, wenn man um den Klassenerhalt spielt. Jetzt steht mit dem Spiel beim Meister in Chemnitz nochmal ein echtes Highlight bevor.

BFV 08 spielte mit: Reissig - Kießling, Heppner, Meinel, Merkel (53.Petracek) – Cellarius, Kötzsch (C), Maresch (82.Gümüstas), Kloss (67.Sonntag) – Zille, Grellmann.

Halberstadt spielte mit: Brinkmann – Twardzik, Boltze (C), Heynke - Hofgärtner, Harant (62.Schulze), Schmitt, Surek – Messing (82.Grzega), Blaser, Hübner (62.Jäpel).

Tore: 1:0 Zille (12.), 1:1 Blaser (32.)

Verwarnungen: Hofgärtner, Harant, Blaser (alle Halberstadt)

Besond.Vork.: rote Karte für Heynke (72./Notbremse)

Schiedsrichter: Rasmus Jessen (Berlin)

Zuschauer: 189 im Sportpark an der Wesnitz in Bischofswerda

HINWEIS: Im Fanbus zum letzten Auswärtsspiel der Saison am kommenden Samstag gegen den Chemnitzer FC gibt es noch Restplätze im Fanbus. Bitte meldet Euch dafür in der Geschäftsstelle des BFV 08 an. (Preis 15,00 €, Abfahrt 10.30 Uhr in BIW, 1 Zwischenstopp am Elbepark Dresden)


Bilder vom Spiel findet Ihr hier...
BFV08
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖