Zurück zum Seitenanfang
Werbung & Webdesignagentur, WerbeagenturWerbung & Webdesignagentur, Werbeagentur
CMS Online-Marketing Analyse BewucherverhaltenCMS Online-Marketing Analyse Bewucherverhalten
Oberliga - 1. Männer
3 : 0
SV Einheit Kamenz:

Fr. 18.08.2017
Volksbank Arena
Bischofswerda

Tore:

1:0 Hagemann (49.)
2:0 Gries (81.)
3:0 Zille (89.)

Aufstellung:

Kamenz:
Wochnik
Schidun
Vrabec
Charuza (78.)
Prentki (C)
Ranninger
Wagner
Am Ende
Tänzer (64.)
Höer
Heine

Trainer: Rietschel

Wechselspieler:

Sobe (64.)
Kotyza (78.)
Langr (87.)

Spielbericht:
BFV entscheidet Derby in der Schlussphase - Hagemann mit Traumtor

Der BFV gewinnt auch sein zweites Spiel in der noch jungen Saison. Im Nachbarschaftsduell verdiente sich die Heimelf den Sieg nach einer starken Schlussviertelstunde. Vor gut 500 Zuschauer erzielten Tom Hagemann mit einem wunderschönen Fallrückzieher die Führung. Nachdem BFV-Verteidiger Eric Merkel mit Gelb-Rot vom Platz musste, machte Edeljoker Cornelius Gries und Frank Zille in Unterzahl den Deckel auf diese Partie.

Der BFV hatte sich viel vorgenommen für dieses erste Heimspiel der noch jungen Saison. Man wollte vor seinem Heimpublikum zeigen, dass man zu Recht zu den Favoriten in dieser Saison gehört. Im Vergleich zum Spiel gegen Krieschow standen mit  Neuzugang Joseph Gröschke und Philipp Schikora zwei neue Spieler in der Startelf. Bei sommerlichen Temperaturen verzeichnete der BFV 08 die erste Torannäherung der Begegnung. Frank Zille hatte aus halblinker Position abgezogen aber der Ball ging abgefälscht am Pfosten vorbei (7.). Auf der Gegenseite brauchte Dominic Reissig, der wieder das BFV-Tor hütete, bei einem Schuss von Gästestürmer Höer nicht eingreifen (9.). In der Folge entwickelte sich ein äußerst zerfahrenes Spiel. Kamenz versuchte aus einer kompakten Defensive heraus auf Konter zu setzen. Der BFV war in der Rolle das Spiel  machen zu müssen. Das allerdings gelang im ersten Abschnitt überhaupt nicht. Viele kleine Fehler im Spielaufbau und ein gewisser Druck des „Gewinnen Müssens“, lähmten die Angriffsbemühungen unserer jungen Mannschaft. Dazu präsentierte sich der Aufsteiger aus der Lessingstadt abgezockt und enorm zweikampfstark. Zudem musste man höllisch auf die schnellen Gegenstöße der Gäste aufpassen. So war es erneut Höer, der nach einem Ballverlust im Mittelfeld aus 20 m zum Abschluss kam. Aber Dominic Reissig entschärfte den mittig geschossenen Ball ohne Probleme (36.). Für den BFV hatte einzig Tommy Klotke mit einem Fernschuss aus gut 28m noch ein Chance. Aber der Ball ging knapp am rechten Pfosten vorbei (40.). Das war es dann auch schon im ersten Durchgang. Und so schickte Schiedsrichter Gundler beide Mannschaften nach einem insgesamt schwachen Fussballspiel in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit sollten die Zuschauer in der neuen "Volksbank Arena" dann ein emotionales Spiel sehen. Für die spektakulärste Szene des Tages sorgte, kurz nach dem Wiederanpfiff, BFV-Angreifer Tom Hagemann. Nach einer Flanke von der rechten Seite klärte ein Kamenzer den Ball zunächst mit dem Kopf. Aber was der 22-jährige Edeltechniker dann daraus machte, war schon sensationell. Mit dem Rücken zum Tor lies er Einheit-Keeper Wochnik mit einem Wahnsinns Fallrückzieher keine Abwehrchance(48.) Mit der Führung im Rücken agierte der BFV dann etwas stabiler. Allerdings tat man sich mit dem herausspielen von echten Möglichkeiten weiterhin schwer. Da war gerade noch ein Freistoß von Tom Grellmann erwähnenswert, bei dem Wochnik aber sicher reagierte (60.). In der Schlussviertelstunde kam dann nochmal Feuer in die Partie. Erst verfehlte Höer mit einem Kopfball das BFV-Gehäuse (73.). Und dann musste Eric Merkel, der wenige Minuten zuvor bereits gelb verwarnt worden war, nach einem Zweikampf mit dem Ex Schiebocker Sebastian Heine mit Gelb-Rot vom Feld (77.). In Unterzahl verteidigte der BFV die knappe Führung recht ordentlich. Und als Wochnik im Kamenzer Tor patzte, war der BFV zur Stelle. Frank Zille eroberte sich das Spielgerät um dann den völlig frei stehenden Cornelius Gries zu bedienen. Der kurz zuvor eingewechselte Edeljoker verwandelte dann per Kopf aus 6m zum umjubelten 2:0 (81.). Das war so etwas wie die Vorentscheidung in diesem Spiel. Kamenz versuchte zwar nochmal Druck aufzubauen aber die BFV-Defensive stand nun sicher. Und kurz vor dem Abpfiff erhöhte Frank Zille sogar noch auf 3:0. Nach einem langen Ball setzte er sich gegen Schidun durch und nagelte das Leder aus 12m ins lange Eck. Somit war der Drops gelutscht und der BFV holt sich seinen zweiten Sieg in der noch jungen Saison.

Fazit: Trotz einer holprigen Leistung in der ersten Halbzeit holt sich der BFV die nächsten drei Punkte. Auch wenn fußballerisch noch mächtig Sand im Getriebe war, so zeigte sich die junge Mannschaft mental stark. Mit einem Spieler weniger wurde um die drei enorm wichtigen Zähler gekämpft. Dieser Sieg wird der Mannschaft einen richtigen Schub geben, sodass man in den nächsten Wochen weiter an der Performance arbeiten kann.



{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
{alt}
BFV08