Zurück zum Seitenanfang
Webdesign Dresden, SachsenWebdesign Dresden, Sachsen
Content-Management-System für WebseitenContent-Management-System für Webseiten
Regionalliga 1. Frauen
  3:0 
Bischofswerdaer Fv 08:

So.19.11.2017
  neu.sw.Stadion Neubrandenburg

Tore:

1:0 Rita Schumacher (19.)
2:0 Lisa Wolkner (34.)
3:0 Rita Schumacher (63.)

Aufstellung:

BFV 08:

L. Neitsch (TW)
K. Zippack, 
Š. Brazdova (90.), 
 S. Kasper (C)
S. Zenker (67.),
 E. Schmidt, 
K. Kögler, 
L. Gries, 
A. Kutifelova, 
N. Rinke, 
Beyer (79.) 

Trainer:

Tino Gottlöber

Wechselspieler:

Petasch(67.)
Stange(ETW)
Anders (79.)
Völker (80.),
Dvoratzek (80.),
Granzow (72.)
Schönherr(ETW)
Günther

SPIELBERICHT:

1.FC Neubrandenburg  Bischofswerdaer FV 08  3:0 (2:0) / 11. Spieltag Frauen Regionalliga Nordost (19.11.2017)


Keine Punkte gegen den Tabellennachbarn 


 Es war ein verdienter Sieg für die Gastgeberinnen. Sie waren in ihren Angriffsbemühungen zielstrebiger und geradliniger. In der ersten Halbzeit spielten unsere Frauen gegen die teilweise starke Brise die über den weichen Rasen des neu.sw.Stadions fegte. Die Heimmannschaft spielte vor allem über ihre schnellen Außenspieler gefährlich nach vorn. Doch die erste große Einschusschance hatte Nadine Rinke in der 15.Min. Da hatte man mal die hochstehende Abwehrreihe -ohne im Abseits zu stehen- durchspielt. Doch ihr Schuss ging einen Meter am kurzen Dreiangel vorbei. In der 19.Min der Führungstreffer der Gastgeber. Ein Abschlag wurde ca. 30 Meter vorm Tor abgefangen, der Ball kam zu Rita Schumacher, diese fackelte nicht lange und schoß den Ball aus 25 Meter in den Winkel. Danach wurde Sophie Zenker auf die Reise geschickt, aber auch sie konnte den Ball allein vor der Neubrandenburger Torhüterin nicht unterbringen. Anders machte es Neubrandenburg. Eine Ecke von links, hoch hineingeschlagen, drehte sich durch den Wind auf das Tor zu, der Ball fiel von der Latte genau vor die Füße von Lisa Wolkner, die freistehend keine Mühe hatte den Ball zum 2:0(34.Min) zu versenken. Ernüchterndes Halbzeitergebnis, verdient für die Gastgeber, weil sie zweikampf- und willensstärker agierten. Nach deutlichen Worten in der Kabine war die 2.Halbzeit sicherlich besser, doch verstand man es nicht, gute Angriffssituationen besser auszuspielen. Immer wieder tappte man in die Abseitsfalle der Gastgeberinnen und nahm sich somit gute Gelegenheiten, um vielleicht nochmal die Wende einzuleiten.In der 63.Min dann die Vorentscheidung. Bei einem Freistoß von 25 Meter durch Rita Schumacher aus halbrechter Position, rutschte Lisa Neitsch im schmierigen Boden weg und der Ball konnte ungehindert den Ball ins Tor nehmen. Das passte so richtig zum Spiel unserer Frauen an diesem Tag. Damit verpassten sie es wiederholt, Punkte gegen einen Tabellennachbarn zu holen.
Am kommenden Sonntag geht es im Nachholer gegen  den Magdeburger FC (momentan 2.Platz)
Will man da irgendetwas holen, muss eine ganz andere, willensstärkere Truppe auf den Platz stehen.
Für den Bischofswerdaer FV 08 spielten: Lisa Neitsch (TW), Katharina Zippack, Šarka Brazdova,  Sarah Kasper (C), Sophie Zenker (ab 67.Min Marie Luise Petasch, Emily Laura Beyer(ab 79. Dana Anders), Emma Schmidt, Katharina Kögler, Leonie Gries, Adela Kutifelova, Nadine Rinke, 

BFV08