Zurück zum Seitenanfang
Logogestaltung, Firmenlogos Design für Region Dresden - Altenberg
Logogestaltung, Firmenlogos Design für Region Dresden - Altenberg
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
Regionalliga Nordost
2 : 0
BFV 08

So. 03.11.2019 - 13:30 Uhr
Stadion der Freundschaft
Am Eliaspark 1
03042 Cottbus

Tore:

1:0 Rangelov (54.)
2:0 Zickert (69.)

Aufstellung:

BFV 08:
Schneider
Lenk (C)
Kießling (90.)
Zille
Treu
Klotke (64.)
Heppner
Graf
Mack
Fluß (75.)
Mattern

Trainer: Wonneberger

Wechselspieler:

65. Henschke
75. Shubitidze
90. Maresch

Spielbericht:

Bischofswerda schlägt sich achtbar gegen Energie Cottbus

Die Rollen waren vor der Partie klar verteilt: Auf der einen Seite der Ex-Bundesligist aus Cottbus, der erst im Sommer aus der 3. Liga abgestiegen war und auf der anderen das BFV-Team mit Quasi-Amateuren, das erst 2018 nach langen Jahren in den Fußballniederungen den Aufstieg in die Regionalliga geschafft hatte. Davon war auf dem Feld zu Beginn nichts zu sehen. Die Schiebocker dominierten in den ersten zehn Minuten und kamen durch Alexander Mattern (3.) und Hannes Graf (5.) zu Halbchancen. Erst zur Mitte der ersten Hälfte zeigte Energie so richtig, wer Herr im Hause ist und drängte den BFV weit in die eigene Hälfte. Chancen ergaben sich dennoch nur wenige, die beste hatte Abwehrmann Robert Müller, der einen Freistoß aus spitzem Winkel volley nahm. Mika Schneider im Schiebocker Tor konnte ohne große Probleme mit dem Fuß abwehren (29.). Der BFV verdichtete intelligent die Räume, gewann eine Vielzahl der Zweikämpfe und erarbeitete sich auch einige Ballbesitzphasen gegen den FC Energie, was FCE-Coach Wollitz so gar nicht passte. Die BFV-Defensive verteidigte einige Cottbuser Flanken ohne größere Mühe. Offensiv konnte man selbst auch einige Akzente setzen. Über das zentrale Mittelfeld wurden die Außenspieler Mack und Zille das ein oder andere Mal freigespielt. Deren Eingaben oder 1 vs. 1-Situationen führten jedoch nicht zum Torerfolg. So blieb es bei einer torlosen ersten Hälfte, in der der BFV die Cottbuser mit seiner Spielweise mächtig beeindrucken konnte.
Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste - mit starken Gästen. Hannes Graf hatte in der 52. Minute das 0:1 auf dem Kopf, sein Aufsetzer ging aber nur an die Oberkante der Latte. Auf der anderen Seite fiel dann das Tor: Nach einem Freistoß in der Nähe der Eckfahne konnte Dimitar Rangelov unbedrängt einköpfen. Die Gastgeber waren nun im Plan und legten 16 Minuten später nach durch den Treffer von Jonas Zickert, dessen harmlose Flanke von der rechten Seite unglücklich durch den starken Niclas Treu abgefälscht wurde. Der Ball senkte sich über Schneider im BFV-Tor hinweg zum 2:0 für Engergie (69.). Cottbus hatte nun mehr Sicherheit im Spiel und stellte die zahlreichen Fehler aus der ersten Balbzeit ab. Hannes Graf hätte kurz vor Schluss nach einer Großchance noch für den Anschluss sorgen können. Nach einem tollen Freistoß von Shubitidze tauchte Graf völlig frei vor Moser auf, doch den Kopfball konnte er nicht entscheidend auf das Tor drücken (84.).
Der BFV 08 bleibt somit Schlusslicht der Regionalliga Nordost, präsentierte sich aber keinensfalls wie ein Absteiger. Über 90 Minuten konnte man Cottbus Paroli bieten, was unseren Jungs sicherlich Selbsvertrauen für die kommenden Aufgaben geben sollte.

Den Lausitzern wünschen wir als Verein weiterhin alles Gute im Kampf um die Tabellenspitze und den Aufstieg in die 3. Liga. In Cottbus wurde der BFV 08 mehr als herzlich und gastfreundlich empfangen. Spieler, Trainer, Betreuer und Mitarbeiter des Verein traten dem BFV stets bodenständig, sympathisch und respektvoll gegenüber. Das hat man speziell in den letzten Wochen auch anders erlebt. Für unsere Blau-Weißen geht der Abstiegskampf in den nächsten Wochen weiter. Mit Auerbach, Rathenow und Meuselwitz stehen drei entscheidende Spiele an. Der BFV scheint dafür gewappnet zu sein, denn durch die guten Leistungen in den vergangenen Wochen hat man sich das Glück erarbeitet, welches man benötigt, um endlich die verdienten Punkte zu sammeln.
BFV08
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖