Zurück zum Seitenanfang
Gestaltung Webseiten aus Altenberg, Dippoldiswalde, Dresden
Gestaltung Webseiten aus Altenberg, Dippoldiswalde, Dresden
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
17.Spieltag NOFV Regionalliga Frauen
0:5
1.FC Union Berlin

So.24.03.2019 - 14:00 Uhr
La Ola Bolzplatz
Bischofswerda SÜD

Tore:

0:1 Maria Weidt(32.)
0:2 Marta Stodulska(36.)
0:3 Lisa Heiseler (75.)
0:4 Marta Stodulska(85.)
0:5 Maria Pia Zander Zeidam(87.)

Aufstellung:

1.FC Union Berlin :
Monique Eichhorn
Marta Stodulska
Marie Weidt
Josephine Bonsu(57.)
Josephine Ahlswede(62.)
Lisa Fröhlich(72.)
Charleen Niesler
Marta Schrey
Elisa Schindler
Nathalie Götz
Greta Budde

Trainer:
Falko Grothe

Wechselspieler:

Selin Arslan
Lisa Heiseler(72.)
Maria P. Zander Zeidam(57.)
Lisa Gierth(62.)
Lätizia Radloff

Spielbericht:

17.Spieltag Frauen Regionalliga
Bischofswerdaer FV 08 1.FC Union Berlin 0:5(0:2)


Spitzenreiter dominiert in Schiebock
Nach dem Debakel von Hohen-Neuendorf war eine Wiedergutmachung angesagt. Diese gelang nicht vollständig. Mit dem Schlusspfiff stand eine 5:0 Niederlage auf dem Papier. Sicherlich hätte man sich ein knapperes Resultat gewünscht. Doch daraus wurde nichts. Dies hatte verschiedene Gründe. Zum einen stand eine individuell starke Mannschaft gegenüber, die am Ball mit viel Selbstvertrauen agierte, zum anderen war genau das das Problem in den eigenen Reihen. Im Ballbesitz ging bei den Schiebocker Mädels an diesem Tag sehr wenig, deswegen gab es kaum eine nennenswerte hochkarätige Chance zu registrieren. Zu viele Fehlabspiele, teilweise schwach in der Ballbehauptung und nicht zielstrebig genug in den Aktionen nach vorn(Laufwege) stellten die Union Abwehr vor keine großen Aufgaben. Im Spiel gegen den Ball funktionierte das ganz gut. Da verstanden es die BFV –Frauen den Gegner vom Tor fern zu halten. Erst in der 13.Minute gab es den ersten Aufreger, als Marie Riebe zweimal hintereinander toll hielt und im Anschluss Sarah Claus ihre Gegenspielerin elfmeterreif foulte. Den fälligen Elfer hielt Marie Riebe stark und auch beim Nachschuss blieb sie die Siegerin. Schade, dass man gerade bei den Toren zum 1:0 und 2:0 den Gegner förmlich einlud und den betriebenen Aufwand sich selbst zu Nichte machte. Beim Führungstreffer durch Marie Weidt in der 32.Min war ein gewonnener Ball der Unionerinnen nach einem Einwurf an der Mittellinie Ausgangspunkt. Beim 2:0 durch Marta Stodulska in der 36.Min standen gleich vier BFV Spielerinnen der vorbereitenden Josephine Bonsu Spalier. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Kabinen.
Mutiger nach vorn spielen war die Aufgabe für die zweite Halbzeit, doch dies gelang an diesem Tag nicht. Auch wenn Union erst in der 63.Minute zur nächsten großen Chance kam (Marie Riebe lenkte den Ball mit starker Parade an den Pfosten), so war der Spitzenreiter deutlich feldüberlegen. Mit der Hoffnung vielleicht doch noch den Anschlusstreffer zu machen verteidigte man nun höher, doch das gab den Gästen mehr Räume. So fiel die endgültige Entscheidung durch eine schöne Einzelleistung von Lisa Heiseler in der 75.Minute. Das schönste Tor des Tages erzielte Marta Stodulska(85.) zum 4:0, als sie einen genialen Pass in die Spitze mit einem klasse Heber aus vollen Lauf über Marie Riebe vollendete. Maria Pia Zander Zeidam zum 5:0 in der 87.Min setzte den Schlusspunkt. Union hatte nicht die Masse an Torchancen an diesem Tag. Doch die sie hatten, verwandelten sie eiskalt bzw. stand mit Marie Riebe eine starke Torhüterin im Kasten des BFV 08.
Trainerfazit: Ich kann der Mannschaft nur zwei Vorwürfe machen. Zum einen, dass wir bei drei Gegentreffern es den Gegner viel zu einfach machten, zum anderen das wir im eigenen Ballbesitz zu wenig Mut hatten Fussball zu spielen. Das führt zu unnötigen Ballverlusten, die uns zum permanenten Hinterherlaufen zwingt. Union hatte nicht viele 100 prozentige Chancen, Resultat, dass wir gegen den Ball vieles richtig gemacht haben. Das man gegen so einen Gegner nicht alles verteidigen kann, so realistisch muss man aus unserer Sicht sein. Aber wir müssen viel besser nach vorn spielen. Das wird in den nächsten so wichtigen Spielen notwendig sein.





BFV08
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖