Zurück zum Seitenanfang
xt-commerce 2009 Shopsoftware & Templatedesign
xt-commerce 2009 Shopsoftware & Templatedesign
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
Oberliga Süd
0:2
FC Einheit Wernigerode


Sa. 19.03.2022 - 14:00 Uhr

Volksbank Arena
Schmöllner Weg 3
01877 Bischofswerda

Tore:

0:1 Lisowski (28')
0:2 Weinhauer (68')

Aufstellung:

FC Einheit Wernigerode:
Cap (TW)
Singbeil
Wersig
Lisowski
Farwig
Hildach (83')
Hess
Minkmar (87')
Rentz (63')
Pillich
Weinhauer


Wechselspieler:

Rühr (TW)
König
Raeck (63')
Heindorf (87')
Dannhauer (83')
Sandri
Kirchner

20. SPIELTAG DER NOFV OBERLIGA-SÜD:

BFV 08 - Fc Einheit Wernigerode 0:2 (0:1)



Erneut enttäuschender Heimauftritt
Unserem Oberligakader ist die Revanche für die Niederlage zum Saisonauftakt gegen den Kontrahenten aus Wernigerode nicht geglückt.
Nach einer erneut enttäuschenden Heimvorstellung vor knapp 200 Zuschauern stehen nicht nur null geschossene Tore, sondern auch null Punkte zu Buche und das gegen einen Gegner, den man tabellarisch eigentlich nach dem heutigen Spieltag eher hinter sich lassen wollte.

Die Partie startete aus Bischofswerdaer Sicht dabei erstmal recht ordentlich. Die Elf vom Trainerteam Rietschel/Koch bemühte sich um Spielkontrolle und verschaffte sich zunächst die Spielkontrolle. Einen wirklichen Nutzen daraus konnte man allerdings nicht erzielen. Zum einen standen die Gäste unseren Jungs in der Defensive ordentlich organisiert gegenüber, zum anderen fehlte auf Heimseite oft die nötige Zielstrebigkeit und der Mut für den entscheidenden Ball in die Tiefe. So ergab sich die erste Torgelegenheit erst nach 10 Spielminuten, Valenta scheiterte mit seinem Schuss aus 20 Metern allerdings am Gästeschlussmann. Sein Nachschuss aus spitzem Winkel strich über die Querlatte hinweg, eine scharfe Hereingabe vor den gegnerischen Kasten wäre hier sicher die sinnvollere Lösung gewesen. Zehn Minuten später wurde Justin Jacob halblinks auf die Reise geschickt. Sein etwas missglückter Schussversuch nach einem Haken im Strafraum stand dann aber schon sinnbildlich für die unglücklichen Offensivbemühungen, die es heute bei unseren Jungs zu sehen gab.

Die Gäste fanden mit zunehmender Spielzeit besser ins Spiel und kamen Ihrerseits zu immer mehr Offensivaktionen. Eine Schlafeinlage der BFV-Abwehr nutzte dann Lisowski zum etwas überraschenden Führungstreffer. Völlig alleingelassen verwertete er eine Hereingabe aus dem Halbfeld aus 10 Metern per Kopf ins Tor von BFV-Keeper Lukas Kycek (28'). Abseitsverdacht hin oder her, wer seinen Gegenspielern im eigenen Strafraum 5 Meter Luft lässt, brauch sich nicht über die Bestrafung nicht wundern.
Zwei Minuten später hatte der BFV dann die Ausgleichschance, Bruno Schiemann verpasste eine Hereingabe von Zalaks im 5-Meter-Raum allerdings um Haaresbreite. Trotz der ordentlichen Anfangsphase gingen die Gäste mit einer nicht unverdienten Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach der Halbzeitpause änderte sich am bestenfalls durchschnittlichen Niveau der Partie nichts. Der BFV wirkte zu behäbig im Angriffsspiel, Zielstrebigkeit und vor allem der unbedingte Wille, Torchancen zu erzwingen war von außen kaum zu erkennen. Eine Kopfballgelegenheit von Bruno Schiemann (55') und ein in letzter Not geklärter Rückpass von Justin Jacob auf Jonas Krautschick (60') waren dann schon sowas wie die Highlights im Strafraum der Gäste. Der FC Einheit kämpfte sprichwörtlich mit Mann und Maus und kam dann wieder Mitte der zweiten Halbzeit auch zu mehr offensiven Aktionen. Mit erneut freundlicher Unterstützung unserer Jungs fiel dann in der 68. Spielminute schon die Vorentscheidung. Ein unbedrängter, einfacher langer Ball aus der eigenen Hälfte genügte, um unsere Defensivabteilung blank dastehen zu lassen, Weinhauers trockener Abschluss von der halbrechten Strafraumgrenze landete dann gut platziert im langen unteren Eck.

Auch die offensiven Einwechslungen von Brandl und Günther änderten nichts an der Tatsache, dass offensiv beim BFV wieder wenig bis nichts zusammen lief. Nicht mal mehr die in der ersten Hälfte immer wieder eingesetzten und durchaus praktikablen Spielverlagerungen durch hohe Diagonalbälle waren erkennbar, alles in allem war im Angriffsspiel vieles Stückwerk und zu behäbig.
Die Gäste hatten später sogar noch den dritten Treffer auf dem Fuß, die 3 gegen 2 Überzahlsituation spielte das Team von Trainer Frank Rosenthal allerdings nicht gut aus. Ein 0:3 wäre dann aber sicherlich auch zuviel des Guten (aus Gästesicht) gewesen.

Bilder zum Spiel gibts hier: RocciPix

Für unseren BFV wäre es ratsam, eine gehörige Leistungssteigerung zum nächsten Spiel an den Tag zu legen. Wenn am kommenden Sonntag der Regionalligist Chemnitzer FC zum 1/4-Finale des Sachsenpokals in der Volksbank-Arena zu Gast ist, kann die Partie mit einer solch harmlosen Vorstellung ganz schnell ganz übel ausgehen.
Hoffen wir, dass sich unsere Jungs in der kommenden Trainingswoche wieder berappeln und vom Trainerteam in die richtige Spur zurück gebracht werden können, um dem Rekordpokalsieger Paroli bieten und vielleicht ja auch für eine Überraschung sorgen zu können. Um die Einlasssituation am kommenden Sonntag zu entzerren, könnt ihr euch Euer Ticket fürs Spiel schon im Vorverkauf sichern. Am Mittwoch (23.03.) und Freitag (25.03.) bekommt Ihr eure Eintrittskarte von jeweils 12.00 - 19.00 Uhr in unserer Geschäftsstelle in der Volksbank-Arena.

BFV08
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren