Zurück zum Seitenanfang
Webdesign Dresden, Sachsen
Webdesign Dresden, Sachsen
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale

Landespokal Viertelfinale C-Juniorinnen

FC Erzgebirge Aue Bischofswerdaer FV 08 0:5 (0:2)

22.09.2019 Sportplatz Affalter 10:30 Uhr


Schiebock ist im Halbfinale

Sonntag, den 22.9.2019. reiste der BFV 08 ins Nachwuchszentrum von Aue, um das Pokalviertelfinale gegen die Veilchen zu bestreiten. Es wurde auf verkürztem Großfeld 1:8, mit Abseits auf Großfeldtore gespielt. Anpfiff erste Halbzeit. Die Mädels von Bischofswerda kamen gut ins Spiel. In der 7. Minute hatte der BFV die erste große Torchance. Paula setzte sich super auf der rechten Außenbahn durch und schlug den Ball vor das Tor von Aue, wo schon Lilly und Pia bereitstanden. Lilly setze super nach und Pia lauerte am langen Pfosten. Beide bekamen das Leder nicht in den Kasten. Danach passierte nicht viel. Unsere super Anfangsminuten waren weg. Die langen Bälle von Aue verteidigten wir sehr schlecht und so tauchte Aue einige Male gefährlich vor unserem Tor auf. Josi hielt uns hinten die "Null". Um genau zu sein sprangen die Bälle oft über die Schiebocker Abwehr. Wenn der BFV Abstoß hatte, wurde sich nicht freigelaufen. Sehr viele Pässe kamen nicht an. In manchen Situationen hätte die Abwehr mehr Unterstützung vom Mittelfeld gebraucht, oder das Mittelfeld mehr Engagement von der Abwehr erwartet. Es dauerte dreizehn Minuten bis sich die Mädchen vom BFV wieder gefährlich vor den gegnerischen Kasten spielen konnten. Josi schlug einen Abstoß auf Paula, sie nahm den Ball sauber an, schoss, aber scheiterte an der Latte. Nach diesem lichten Moment verfiel der BFV wieder in das "hektische" Muster. Die Trainerinnen und Zuschauer mussten bis zur 26. Minute warten, bis das 0:1 für die Schiebockerinnen fiel. Paula netzte den Ball klasse mit ihrem linken Fuß in die rechte obere Ecke. Drei Minuten später stand es 0:2 für den BFV 08. Lara Sohr kam von links sehr gut eingelaufen und Lilly setzte den Ball erfolgreich nach. Da Gegenspielerin Jasmin Schmidt am Torabschluss beteiligt war, wurde auf Eigentor entschieden. Die letzte spannende Szene der ersten Halbzeit ergab sich in der 34. Minute. Lara passte den Ball zu Sarah Conrad, sie spielte ihn durch die Gasse wieder auf Lara zurück und Lara zog ab. Leider ging der Schuss am Tor vorbei. Die erste Halbzeit spiegelte nicht das Niveau wieder, auf dem sich die Schiebockerinnen befinden. Die Mädels machten zu einfache Fehler, vor allem im eigenen Spielaufbau. Aber es waren auch sehr schöne Spielzüge dabei, wo man das Können unserer Mädchen gesehen hat. Anpfiff zweite Halbzeit. Die Halbzeitansprache zeigte Wirkung. Der BFV spielte von Beginn an besser. Mit der Führung im Rücken schienen die Kickerinnen aus Bischofswerda nicht mehr so aufgeregt. Außerdem stand die Abwehr nun besser. Sie warteten diesmal nach Abstößen von Aue, dass der Ball entweder über die Gegenspielerin flog (das war oft der Fall), unsere Mädels diesen sauber annehmen konnten bzw der BFV sofort Druck auf die Gastgeber machte, wenn diese den Ball vor den Füßen hatten. Die Mädchen in blau schätzten die hohen Bälle jetzt besser ein. Der Stand der Sonne war dafür sicher auch ausschlaggebend. In Halbzeit Eins blendete die Sonne so, dass man die hohen Bälle schlecht gesehen hat. Der eigene Spielaufbau war auch besser und die Pässe kamen größtenteils an. In der 39. Minute fiel das 0:3 für den BFV, es war aber wieder ein Eigentor. Vier Minuten später traf Tamara Hannig zum 0:4. Das Spielgerät kam aus der Mitte von Lara, sie leitet den Ball weiter an Bernadette und Berna legte diesen auf Tamara ab. Ein schöner Spielzug. Die Mädels machten weiter viel Druck auf die Gastgeber, aber entweder ging der Ball neben das Tor, oder die Torhüterin von Aue parierte. Es ergaben sich noch einige tolle Spielzüge seitens Bischofswerda, aber es hat bis zur 57. Minute gebraucht, ehe Schiebock das Tor wieder traf. Die Veilchen hatten Abstoß, der Ball ging zwar auf eine Spielerin von Aue, aber sie konnte die Kugel nicht festmachen. Somit prallte der Ball ab und wir waren sofort zur Stelle. Lara spielte den erkämpften Ball auf Tamara, sie passte wieder auf Lara, sie schoss, aber scheiterte wieder mal an der gut aufgelegten Torfrau Tzephania Ceciel Hahn. Die darauffolgende Ecke führte zum 0:5 für den BFV 08. Der lange Ball von Paula kam auf die eingelaufene Sarah Müller, sie köpfte, doch der Pfosten war im Weg. Schade, das wäre ein tolles Kopfballtor geworden. Zum Glück war Tamara im Nachsetzen hellwach und schob den Ball über die Linie. Endstand 0:5 für den Bischofswerdaer FV 08. Super - WIR sind im HALBFINALE!!! Fazit :Es war ungewöhnlich auf verkürztem Großfeld mit Abseits zu spielen. Im Großen und Ganzen haben es die Mädchen gut hinbekommen. Es gab zwar noch einiges zu verbessern, aber das werden die Mädels sicher beim nächsten Mal beachten. An der Laufbereitschaft müssen wir arbeiten. Geschrieben von Jasmin Heinrich Trainerfazit: Erst einmal möchten wir Sarah Conrad und Lara Sohr danken, dass sie uns an diesem Sonntag unterstützt haben. Hoffentlich klappt es mal wieder so! Nun zum Spiel: Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, dass wir einen guten Fußball spielen. Da hatten wir mehr Ruhe am Ball und der Mut miteinander zu spielen, oder einfach mal abzuschließen war deutlicher zu erkennen. Am Ende hat die heutige Leistung gereicht, um in das Halbfinale einzuziehen! Das ist ein toller Schritt für uns! Glückwunsch dafür!!! Wir müssen dennoch unbedingt an unserer Mentalität arbeiten! Beim nächsten mal reicht es nicht, nur eine HZ überzeugenden Fußball zu spielen. Um Spiele zu gewinnen müssen Laufleistung, Kampfgeist und Klarheit im Kopf zu jeder Zeit stimmen! Wichtig ist, dass wir weiter fleißig trainieren und selbstbewusst bleiben! MfG Fuchs & Cordula
Der BFV spielte mit: Josefina Grums, Sarah Müller, Tabea Baum, Sandra Heinrich, Lara Sohr, Sarah Conrad, Bernadette Thiem, Paula Nowack, Lilly Brauer, Pia Reichstein, Clara Proske, Tamara Hannig
BFV08
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen schließen ✖