Zurück zum Seitenanfang
xt-commerce 2009 Shopsoftware & Templatedesign
xt-commerce 2009 Shopsoftware & Templatedesign
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
Regionalliga 1. Frauen
7.Spieltag
2:1
Magdeburger FFC



So 13.10.2019
La Ola-Bolzplatz Bischofswerda

Tore:

1:0 Eigentor Nicole Anger(10.)
2:0 Sarah Wilsch (55.)
2:1 Anna Eifler (75)

Aufstellung:

Erzgebirge Aue
Lisa Unger
Juliane Zimmermann
Michelle Lieschke
Bea Wenzel
Sophie Szajka
Elisa Polusik
Nicole Anger
Anna Eifler
Antonia Zamzow
Jasmin Grabs
Nelly Josephine Estel

Trainer:
Alexander Zamzow

Wechselspieler:

Tina Liebold
Josephine Kovacs
Justine Frieß


Charlotte Heinrich
Sarah Claus
Aline Bartlick(59)
Annika Schmidt
Leonie Gries(77)


SPIELBERICHT:

7.Spieltag Frauen Regionalliga
Bischofswerdaer FV 08 FC Erzgebirge Aue 2:1(1:0)


Ersten Dreier eingefahren


Endlich der erste Sieg. Wichtig sind sie diese drei Punkte. Für die Tabelle und den Kopf der Mädels.
Denn man merkte Ihnen eine gewisse Verunsicherung über die gesamte Spielzeit an. Frei Aufspielen sieht anders aus. Doch Licht und Schatten wechselten sich immer wieder ab. Glück hatte man in der zweiten Minute, als Anna Eifler eine abgewehrte Ecke an der 16 Meterlinie direkt nahm und die Querlatte wackeln ließ. Gleich ein kleiner Weckruf und ein Zeichen, daß dieses Spiel nicht im vorbeigehen gewonnen wird. Danach zwei, drei Standardsituationen, wo Aue, speziell Juliane Zimmermann gefährlich im Strafraum auftauchte. Doch in der 10.Minute hatten unsere Mädels den ersten Freistoß ca. 25 Meter halbrechts vorm Tor. Nadine Salzer brachte diesen Richtung kurzen Pfosten, danach ein Luftduell von Sarah Kasper mit der Auer Torhüterin. Der Ball ging Richtung Grundlinie, von wo Katharina Kögler diesen artistisch wieder vor die Torlinie brachte. Zum Unglück der Auer Mädels beförderte Nicole Anger das Runde Leder über die Linie. Zu diesem Zeitpunkt etwas glücklich diese Führung. Danach fanden unsere Mädels etwas besser ins Spiel. Jedoch waren viele Aktionen zu hektisch, So dauerte es bis zur 25.Minute als Nadine Rinke, gut freigespielt von Katharina Zippack, die große Möglichkeit zum 2:0 hatte. Doch Lisa Unger im Kasten der Auerinnen hielt den Schuß aus 11 Meter glänzend. In der 40 Minute dann große Aufregung vor dem Auer Strafraum.
Nadine Rinke wurde durch eine Kopfballvorlage von Katharina Zippack 22 Meter zentral vorm Tor völlig freigespielt. Ihren Heber konnte die herauseilende Lisa Unger nur vor dem Strafraum mit den Händen abwehren, der Ball kam zu Nadine Rinke zurück, welche es gleich nochmal mit einem Heber versuchte. Diesmal mit Erfolg, denn der Ball ging ins Tor. Doch mitten in diesen Heber kam der Pfiff von Schiedsrichterin Theresa Sophie Kosan. Sicherlich eine strittige Entscheidung. Lisa Unger musste mit Rot den Platz verlassen und das Tor zählte nicht. Der anschließende Freistoß verpuffte. Danach eine Dreifachchance für unsere Mädels. Erst verpasst Katharina Zippack eine Eingabe von Nadine Rinke knapp, die anschließende Flanke findet den Weg an die Latte und den zurückkommenden Ball und anschließenden Schuß von Magdalena Fiedler kann eine Auer Spielerin gerade noch blocken. Mit der letzten Aktion vor der Halbzeit hätte Anna Eifler fast den Ausgleich erzielt. Doch ihr Heber aus Nahdistanz ging über das Tor. Die zweite Halbzeit fing gut an. Erst ein guter Schuß von Magdalena Fiedler, der von Michelle Lieschke, welche jetzt im Tor stand, gut gehalten wurde. In der 55.Minute war sie jedoch machtlos. Sarah Wilsch glänzte mit einer guten Aktion im Strafraum und verwandelte aus der Drehung mit links. Danach eine Situation, wo unseren Mädels, wiederholt in dieser Spielzeit, ein klarer Elfmeter verwehrt blieb. Ein glasklares Foul an Sarah Kasper, was auch gepfiffen wurde, fand im Strafraum statt. Warum dort der Linienrichter nicht eingriff und der Schiedsrichterin einen Hinweis gab, wird sein Geheimnis bleiben. Statt Elfmeter und womöglich einer sicheren 3:0 Führung, schlich sich mehr und mehr der Schlendrian ein. Mit zunehmender Zeit wurde man vorallem im Deckungsverhalten nachlässig und in schlecht ausgespielte Angriffe, oft in Überzahl, verlor man den Ball. und Aue konterte gut. Zweimal mußte Lisa Neitsch, zwar aus spitzem Winkel, gut reagieren. Dann ließ man den Gegner mit vier gegen drei in Überzahl an der Mittellinie stehen, verlor den Ball im vorderen Bereich und Aue spielte glänzend bis in den Schiebocker Strafraum hinein, nur der Abschluß war nicht gut.. Spätestens jetzt sollte man begreifen, dass es immer noch kein Selbstläufer war. Zu dem Anna Eifler nach einem Schiebocker Abschlag wieder in Ballbesitz kam und in ihrer unnachahmlichen Art in den Strafraum eindrang und zum 2:1 verkürzte. Zum Glück fanden unsere Mädels die Kurve. Spielten jetzt wieder disziplinierter und versuchten selbst für die Entscheidung zu sorgen. Bald wäre diese in der 87.Minute Aline Bartlick geglückt, die schön von Emma Schmidt freigespielt wurde. Doch ihr Schuß ging knapp am langen Pfosten vorbei. So blieb es am Ende bei einem etwas glücklichen Sieg. Doch die drei Punkte kann den Mädels keiner mehr nehmen.
Trainerfazit: In erster Linie freue ich mich heute über diesen Sieg. Wir haben in diesem Spieljahr sicherlich schon besser gespielt, aber hatten am Ende keine Punkte. Heute haben wir den ersten Dreier geholt. So ist Fussball. Die Mädels wussten, um was es heute schon ging. Das ist natürlich in den Köpfen drin. Ich glaube alle wollten ihr Bestes geben. Doch wir hatten gerade spielerisch viele Defizite. Mich ärgert vor allem die Nachlässigkeit zwischen der 60. und 75. Minute, als wir durch viel zu schlechtes Deckungsverhalten und taktische Disziplinlosigkeit den Frauen aus Aue drei Chancen und ein Tor zuließen. Und das in Überzahl und einer 2:0 Führung.. Das darf nicht passieren. Zudem haben wir gerade in dieser Phase viele Überzahlangriffe schlecht ausgespielt. Kompliment an Aue, die bis zuletzt an sich glaubten und in Unterzahl uns das Leben unheimlich schwer machten.



BFV08
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren