Zurück zum Seitenanfang
Design Onlineshops xt:commerce 2009
Design Onlineshops xt:commerce 2009
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale

Sponsoren:

Spielbegegnungen:

  • 4. Spieltag - BFV 08 - SG Union Sandersdorf
    28.08.2022
    2:0
  • WSP - Radeberger SV - BFV 08
    03.09.2022
    1:3
  • 5. Spieltag - VfB Auerbach - BFV 08
    11.09.2022
    1:1
  • 6. Spieltag - BFV 08 - VFC Plauen
    17.09.2022
    0:0
  • WSP - Radefelder SV - BFV 08
    25.09.2022
    1:3
  • 7. Spieltag - FSV Budissa Bautzen - BFV 08
    02.10.2022
    0:1
  • 8. Spieltag - BFV 08 - SC Freital
    08.10.2022
    3:0
  • 9. Spieltag - BFV 08 - VfL Halle 96
    15.10.2022
    1:0
  • 10. Spieltag - FSV Wacker Nordhausen - BFV 08
    23.10.2022
    3:0
  • 11. Spieltag - BFV 08 - FC Einheit Rudolstadt
    29.10.2022
    2:3
  • 12. Spieltag - FC Einheit Wernigerode - BFV 08
    06.11.2022
    0:6
  • 13. Spieltag - BFV 08 - FC Oberlausitz Neugersdorf
    12.11.2022
    4:0
  • WSP - SV Lipsia Eutritzsch - BFV 08
    16.11.2022
    6:4 n.E.
  • 14. Spieltag - FC An der Fahner Höhe - BFV 08
    26.11.2022
    3:2
  • 15. Spieltag - BFV 08 - FC Grimma
    03.12.2022
    -:-
  • 16. Spieltag - FC Eilenburg - BFV 08
    10.12.2022
    -:-
  • 17. Spieltag - BFV 08 - VfB 1921 Krieschow
    17.12.2022
    -:-

Ihr Ansprechpartner:

Andreas Bascha
Interims-Präsident

Andreas.Baschabfv08.de

Ihr Ansprechpartner:

Frank Terks
Leiter der Geschäftsstelle
Tel: 03594/705237
Frank.Terksbfv08.de

Oberliga - 1. Männer
0 : 1
Bischofswerdaer FV 08:
Sa.12.05.2018
Stadion am Zoo
Halle

Tore:

0:1 Hagemann (88.)

Aufstellung:

BFV 08:
Reissig
Merkel
Meinel (C)
Gröschke
Maresch
Cellarius
Hagemann
Hänsch (72.)
Zille
Grellmann (78.)
Graf

Trainer: Schmidt

Wechselspieler:

72.Schulze
78.Zuljevic

Spielbericht:
BFV kann den Aufstiegssekt kaltstellen

Der BFV 08 ist auf dem Weg zur Meisterschaft fast nicht mehr aufzuhalten. Nach einem hart erkämpften Sieg beim VFL Halle, fehlt unseren Schiebocker nur noch ein Punkt, um auch rechnerisch alles in trockenen Tücher zu packen. In einer zerfahrenen Begegnung war es Tom Hagemann, der mit seinem Kopfballtreffer in der 88. Minute das Tor zur Regionalliga ganz weit aufgestoßen hat.

In der letzten Trainingswoche musste BFV-Trainer Erik Schmidt jeden Tag einen neuen Ausfall beklagen. Erst meldete sich Lenk (Schulterprellung), Huth (Fieber) und Hänsel (krank) ab. Im laufe der Woche fielen mit Gries (Zehenbruch) und Klotke (Knieprobleme) weitere Spieler aus. Als dann am Freitag auch noch Schikora passen musste, war klar dass man seine Startformation wieder umbauen musste. So rückte Gröschke in die Abwehrkette und Hagemann agierte im zentralen Mittelfeld. Im Angriff kam Graf wieder eine Chance von Beginn an. Bei guten äußeren Bedingungen, aber auf einem äußerst holprigen Rasenplatz, übernahm unsere Mannschaft zu Beginn das Kommando. Besonders mit Bällen über die Abwehr kam man einige Male gefährlich in Tornähe. Dort wusste man aber mit den vorhanden Räumen nicht allzu viel anzufangen. Als dann aber Hänsch nach einem Abschlag von BFV-Keeper Reissig völlig frei vor dem Tor der Hallenser auftauchte, musste die Führung eigentlich fallen. Aber der BFV-Stürmer scheiterte mit einem zu schwachen Abschluss an Ignorek im Kasten der Gastgeber (14.). Als dann Zille ebenso frei am langen Pfosten vorbei zielte, wurde der Unmut auf der BFV-Bank schon etwas lauter (16.). Nach etwa 25 Minuten ebbte die Drangphase unserer Mannschaft dann merklich ab. Die Gastgeber präsentierten sich nun wie in den vergangenen Jahren als unbequemer Gegner. Bis zur Pause konnte sich der BFV keine ernsthaften Chancen mehr herausarbeiten. Reissig im BFV-Tor musste aber auch nur bei einem Kopfball von Renner das einzige Mal eingreifen (44.). So ging es nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit torlos in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde Halle offensiv deutlich aktiver. So war Reissig bei einem Distanzschuss von Zimmermann gefragt (50.). Als dann Schiller nach einem Freistoß allein am langen Pfosten auftauchte, musste man kurz die Luft anhalten. Zum Glück setzte er den Ball direkt über das BFV-Gehäuse (60.). Das Spiel entwickelte sich nun aus der Sicht unserer Schiebocker wie befürchtet. Halle war weiterhin bissig in den Zweikämpfen. Und der BFV, der sich in vielen Situationen zu naiv anstellte, hatte große Probleme gefährlich vor das gegnerische zu kommen. Eine Ausnahme war da die Doppelchance von Hagemann und Graf, die Ignorek im Tor der Hallenser in großer Manier entschärfte (62.). Auf der anderen Seite kratzte Reissig einen Schuss von Zimmermann ebenso großartig aus dem rechten unteren Eck (69.). So blieb es weiter torlos und dem BFV lief etwas die Zeit davon. Dann ging es aber schon in die packende Schlussphase. Man merkte unseren Schiebocker an, dass sie sich hier nicht mit dem einem Punkt zufriedengeben wollten. Mit Schulze und Zuljevic kamen dann auch frische Offensivkräfte auf das Feld. Halle verstärkte seinerseits die Defensive, um das Unentschieden über die Zeit zu retten. Der BFV drückte die Hallenser nun in die eigene Hälfte. Graf aus dem Gewühl (78.) und Zille nach einer Schulze-Flanke (81.) nahmen das Tor der der 96er zunächst ohne Erfolg ins Visier. Als dann aber Zuljevic am linken Flügel den Ball auf Merkel durchsteckte, fiel der umjubelte Führungstreffer. Merkel servierte den Ball perfekt in die Mitte, wo Hagemann per Kopf aus 6m vollstreckte (88.). Nun brachen alle Dämme bei den mitgereisten Fans, den Spielern und natürlich auch bei Trainern und Betreuern. Die letzten Minuten verteidigte der BFV den knappen Vorsprung aufopferungsvoll. Und nach zwei Minuten Nachspielzeit, pfiff der junge Schiedsrichter Koch das Spiel unter großem Jubel ab.    

Fazit: Wie so oft tat sich der BFV in Halle schwer. Die Ausfälle einiger wichtiger Spieler taten ihr übriges. Trotz einer durchwachsenen Leistung, zeigte unsere junge Mannschaft in der Schlussphase eine tolle Mentalität. Man wollte diesen Sieg unbedingt erzwingen. Diese Willensstärke, hat in dieser Saison schon den eine oder anderen Sieg gerettet. Jetzt soll nächste Woche der noch fehlenden Punkt in Rudolstadt eingefahren werden. Erst dann können die Feierlichkeiten beginnen.   

VFL Halle spielte mit: Ignorek, Schiller, Englich, Renner (C), Shoshi, Nkem, Schammer, Worbs, Kowalewicz (69.Zimmer)(83.Hilprecht), Hahn, Zimmermann.

BFV 08 spielte mit: Reissig, Merkel, Meinel (C), Gröschke, Maresch, Cellarius, Hagemann, Hänsch (72.Schulze), Zille, Grellmann (78.Zuljevic), Graf.

Tore: 0:1 Hagemann (88.)

Verwarnungen: Renner, Worbs, Shoshi, Nkem – Gröschke, Grellmann, Meinel, Hagemann, Graf.

Schiedsrichter: Koch (Wismar)

Zuschauer: 54 davon 30 Gäste im Stadion am Zoo in Halle

 

 

BFV08
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren