Zurück zum Seitenanfang
Internetseite Gestaltung Hinweise & AnforderungenInternetseite Gestaltung Hinweise & Anforderungen
CMS Terminliste-Modul, Verwaltung von TerminenCMS Terminliste-Modul, Verwaltung von Terminen
Pokalspiel - 1. Frauen
0 : 2
Bischofswerdaer FV 08:

So.13.08.2017
  Sportanlage Herold

Tore:

0:1 K. Zippack (70.), 0:2 E.L. Beyer (89.)

Aufstellung:

BFV 08:
Marie Riebe (TW)
Sophia Böhmak
Christiane Zippack
Marie-Luise Petasch
Katharina Zippack
Sarah Kasper (C)
Emma Schmidt
Katharina Kögler
Adela Kutifelova
Nadine Rinke
Sarah Jürß
Trainer: Tino Gottlöber

Wechselspieler:

Emily Laura Beyer (80.)
Elora-Dana Anders (90.+1)

Spielbericht:

Unsere Frauen mussten im ersten Pflichtspiel der Saison im Sachsenpokal beim Landesliga-Vertreter Thum-Herold ran. Ein alter Bekannter also aus den letzten Ligajahren. Es war ein verdienter Sieg, da man das gesamte Spiel dominierte und kontrollierte. Gegen ehrgeizigen, zweikampfstarken und sehr defensiv eingestellte Gastgeberinnen brauchte es jedoch eine Weile, um das Bollwerk zu knacken. Vor allem in der ersten Halbzeit wurde die Lösung noch nicht gefunden. Da gab es noch zu viele Zuspiele, die nicht ankamen und die Abschlüsse waren noch nicht zwingend genug. Doch durch gutes Pressingverhalten in vielen Phasen des Spiels hatte man gefühlte 80 % Ballbesitz und setzte den Gegner permanent unter Druck. Der Gegner konnte sich nur selten aus der eigenen Hälfte lösen. Und so gab es kaum nennenswerte Chancen über das gesamte Spiel für die Heimmannschaft. Dagegen hatte Marlen Lämmel im Herolder Tor viele Momente, um sich auszuzeichnen. Und so dauerte es bis zur 70 Minute, dass die BFV-Frauen das erste Pflichtspieltor der Saison 2017/18 bejubeln konnten. Katharina Zippack zog von halbrechter Position aus etwa 20 Metern ab und der Ball schlug unhaltbar unter der Latte ein. Danach wurde das Spiel ziemlich ruppig und Schiedsrichter Thomas Renner hatte viel Arbeit. Die endgültige Entscheidung viel in der 89 .Min. Adela Kutifelova setzte sich gegen vier Gegenspielerinnen links im Strafraum durch und bediente mustergültig Emily Beyer, die wenig Mühe hatte den Ball über die Linie zu bringen.

Fazit: Eine deutliche Steigerung der gesamten Mannschaft gegenüber den bisherigen Vorbereitungsspielen. Doch gibt es noch viel zu tun, um am 3.9. im 1.Regionalligapunktspiel gegen Erzgebirge Aue  erfolgreich zu sein. Zusammenspiel und Pressingverhalten klappten zunehmend besser und der Fitnesszustand der Mannschaft ist auf einem guten Weg. 3 Wochen Zeit sind noch,  um an taktischen Dingen zu feilen. 

BFV08