Auszeichnungen

 

 Enso_Schild 



 

schiebock-rulez 

www.schiebock-rulez.de – die Seite der BFV 08-Fans!

 

 


 


Spielbericht 23.Spieltag der NOFV Oberliga Süd zwischen dem Brandenburger SC Süd und dem Bischofswerdaer FV 08 0:2 (0:0).

BFV fährt nächsten "Dreier" ein

 

Der BFV 08 bleibt weiterhin in der Erfolgsspur. Nach einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Durchgang holen sich unsere Schiebocker einen völlig verdienten Sieg beim Brandenburger SC Süd. Die Tore für unsere Mannschaft erzielten Tom Hagemann und der eingewechselte Tommy Klotke.

Nach einer langen Anreise kam unsere Mannschaft überpünktlich im Brandenburger Werner Seelenbinder Stadion an. Auf einem zu Beginn gut zu bespielenden Geläuf hatte der BFV in der ersten Halbzeit seinen Esprit und seine Spielfreude der letzten Wochen anscheinend im Bus vergessen. So fand unsere Mannschaft nur schwer in die Begegnung. Gegen einen defensiv eingestellten Gegner fehlte es in den ersten 45 Minuten an allem was unser Team in den letzten Wochen so stark gemacht hat. Ideenlosigkeit, dazu viele Fehlpässe im Spielaufbau und ein Spieltempo das diesem Wort nicht gerecht werden würde, machten es den Gastgebern leicht, dem BFV im Zaum zu halten. So verrannen die ersten 30 Minuten ohne wirklich große Höhepunkte.Ausgenommen ein vermeintlicher Abseitstreffer von Frank Zille (10.). Danach kam der BFV etwas besser in die Partie. Sobald man gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Gastgeber mal schnell spielte, kam man auch sofort zu Möglichkeiten. So scheiterte Tom Hagemann mit der bis dato dicksten Gelegenheit aus 5 Metern an Roggentin im BSC Gehäuse (31.). Und gleich danach strich ein Schuss von Benno Töppel knapp am rechten oberen Eck vorbei (34.). Auf der Gegenseite lauerten die Brandenburger auf Fehler unserer Hintermannschaft. So konnte Dominic Meinel einen Schuss von R.Görisch in letzter Sekunde zur Ecke abwehren (36.). Nach dem anschließenden Eckstoß war unsere Abwehr noch einmal bei zwei Schüssen aus dem Rückraum gefragt. Aber beide Versuche fanden nicht den Weg auf das Tor von Max Höhne. So ging es nach der schwächsten Halbzeit in der Rückrunde torlos in die Kabinen.

Dort wackelten dann erstmal richtig die Wände. Denn so eine Halbzeit konnte man sich selbst und seinen mitgereisten Fans nicht nochmal antun. Beim BFV kam nun Tim Cellarius für Robin Huth in die Partie. Und mit dem Anpfiff legte die gesamte Mannschaft eine völlig andere Körpersprache an den Tag. Jetzt wurde der Gegner aggressiv unter Druck gesetzt. Und es dauerte auch nicht lange bis sich der erste Erfolg einstellte. So war es Tom Hagemann, der nach einem abgefälschten Zuspiel von Frank Zille an den Ball kam. Der BFV-Stürmer erfasste die Situation am schnellsten und so lupfte er den Ball aus 22 m über den zu weit vorm Tor stehenden Roggentin zum 0:1 für den BFV ins Netz (50.). Diese frühe Führung im zweiten Abschnitt tat unserer Mannschaft sichtlich gut. So musste Frank Zille nach einem Pass von Marc Böttger über die Abwehr eigentlich gleich nachlegen. Aber dem Torjäger klebt momentan das Schusspech etwas am Stiefel. Und so setzte er den Ball frei vor Roggentin am langen Pfosten vorbei (53.). In der Folge kontrollierte der BFV das Spielgeschehen. Unsere defensive hatte sich mittlerweile auch stabilisiert. Und Max Höhne im BFV-Tor strahlte erneut eine große Ruhe und Sicherheit aus. Trotzdem wollte man auf den zweiten Treffer spielen. Aber wieder konnte Frank Zille aus leicht spitzen Winkel Roggentin nicht überwinden (67.). Aber kurze Zeit später hatten alle BFV-Anhänger den Torschrei schon auf den Lippen. Tom Hagemann hatte einen Ball unter Bedrängnis stark behauptet. Er legt am Fünfmeterraum quer auf den eingewechselten Tommy Klotke. Zum entsetzten aller, traf dieser völlig frei den Ball nicht richtig und diese hundertprozentige Möglichkeit war dahin (73.). So lies man die Gastgeber weiter im Spiel. Die Südler versuchten auch nochmal mit allen Mitteln in Tornähe zu kommen. Aber die BFV-Defensive um das Geburtstagskind Fernando Lenk lies praktisch nichts zu. Und fünf Minuten vor Spielende machte der BFV dann den Deckel auf dieses Spiel. Wieder war es Tom Hagemann, der den Ball gegen mehrere Gegenspieler im Strafraum behauptete. Wieder legte er auf Tommy Klotke ab. Dieses mal blieb der 24 Jährige eiskalt und so versenkte er den Ball aus kurzer Entfernung im rechten unteren Eck (85.). Damit war das Spiel entschieden und unsere Schiebocker spielten die letzten Minuten souverän herunter. Am Ende pfiff Schiedsrichter Dirk Meißner das Spiel nach kurzer Nachspielzeit ab.

 

Fazit: 

Der BFV gewinnt dieses Spiel absolut verdient. Das ist erstmal das wichtigste. Trotzdem wird man sich um die Art und Weise der ersten Halbzeit noch unterhalten müssen. Positiv war dann die Reaktion im zweiten Abschnitt.

  

BSC Süd spielte mit: Roggentin, Gerlach, Mauersberger, Weir, Thokomeni, M.Görisch, Klaka, Atici (75.Bozorgzadeh), Szymanski, Eirich (66.Ladewig), R.Görisch.

BFV 08 spielte mit: Höhne, Merkel, Meinel, Lenk, Bachmann, Schikora, Böttger (70.Klotke), Huth (46.Cellarius), Zille, Hagemann (85.Gries).

 

Tore: 0:1 Hagemann (50.), 0:2 Klotke (83.)

Verwarnungen: M.Görisch (BSC Süd) –  Gries (BFV)

Schiedsrichter: Dirk Meißner (Zahna)

Zuschauer : 131 davon 25 Gäste auf dem Werner Seelenbinder Sportplatz in Brandenburg

Druckansicht
Aktuelles ausblenden
IE6-Spacer
Oberliga - 1. Männer
Mo.01.05.2017 Bischofswerdaer FV 08 - TV Askania Bernburgvs.Mo.01.05.2017 Bischofswerdaer FV 08 - TV Askania Bernburg
Anstoß 14:00 Uhr Holzwaren-Simundt-Kampfbahn Bischofswerda
Landesliga - 1. Frauen
So.30.04.2017 Bischofswerdaer FV 08 - SV Johannstadtvs.So.30.04.2017 Bischofswerdaer FV 08 - SV Johannstadt
Anstoß 11:30 Uhr Kunstrasenplatz Bischofswerda Süd
IE6-Spacer

A A A