Zurück zum Seitenanfang
Webdesign Dresden, SachsenWebdesign Dresden, Sachsen
CMS Besucherstatistik Modul fr Online-Marketing PluginCMS Besucherstatistik Modul fr Online-Marketing Plugin
Oberliga - 1. Männer
0 : 5
Bischofswerdaer FV 08:
So.27.08.2017 - 14:00 Uhr
Sportplatz Barleben; Angerstraße 26; 39179 Barleben

Tore:

1:0 Zille (8.), 2:0 Graf (19.), 3:0 Grellmann (65.), 4:0 Zille (72.), 5:0 Hagemann (78.)

Aufstellung:

BFV 08:
Reissig
Gröschke
Rülicke (68.)
Meinel (C)
Lenk
Schikora
Klotke
Grellmann
Hagemann (82.)
Zille
Graf (77.)

Trainer: Erik Schmidt

Wechselspieler:

Cellarius (68.)
Schulze (77.)
Beckert (82.)

Spielbericht:

BFV 08 mit perfektem Saisonstart

Mit einem 5:0 Kantersieg kehrt der BFV am späten Sonntagabend aus Barleben zurück. Dabei zeigte die Mannschaft über weite Strecken der Partie eine gute Leistung. Die Tore für überlegene Schiebocker erzielten zweimal Frank Zille, Hannes Graf, Tom Grellmann mit seinem ersten Pflichtspieltreffer sowie Tom Hagemann.

Trotz einiger Autobahnbaustellen kam der BFV-Tross pünktlich im  280 km entfernten Barleben an. Bei sommerlichen Bedingungen und einem recht ordentlichen Platz war alles angerichtet. Die Gastgeber hatten einige Verletzungssorgen. Beim BFV ersetzte Max Rülicke den Gelb-Rot gesperrten Eric Merkel. Ansonsten gab es keine Änderungen. Von Beginn an übernahm der BFV die Initiative in diesem Spiel. Eine Direktabnahme von Tom Hagemann konnte als erste Torannäherung notiert werden (4.). Der BFV drückte gleich von der ersten Minute an aufs Gaspedal. Und kurz darauf war es wieder Tom Hagemann, der mit einem super Zuspiel in die Schnittstelle der Abwehr auf Frank Zille glänzte. Der BFV-Stürmer war nicht aufzuhalten. Und nach seinem Alleingang umkurvte er den herauseilenden Torhüter der Gastgeber, um dann ins leere Gehäuse  zu vollenden (8.). Dieses frühe Tor spielte unserer Mannschaft natürlich in die Karten. Zwar setzte auf der Gegenseite Barlebens Stürmer Piele einem Kopfball knapp am Tor vorbei (15.) aber mehr Möglichkeiten lies der BFV in der ersten Hälfte nicht zu. In der Offensive blieb man aber weiterhin stets gefährlich. Besonders nach eigenen Balleroberungen kam man immer wieder zu guten Chancen. So fiel der zweite Treffer eben nach diesem Muster. Tom Grellmann hatte am linken Flügel einen verloren Ball zurück erobert. Er passte auf Tom Hagemann, der mit einer mustergültigen Eingabe Hannes Graf im Sturmzentrum bediente. Und auch der zweite BFV-Stürmer nutzte seine Möglichkeit und netzte per Kopf zum 2:0 ein (19.). Nur drei Minuten später war es dann Tom Hagemann selbst, der aber das dritte Tor verpasste. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite hatte Frank Zille seinen Sturmpartner perfekt bedient. Aber der 22-Jährige setzte den Ball frei vorm leeren Tor an den Pfosten (22.). Dann war es erneut Frank Zille, der von rechts in den Strafraum zog und Barlebens Torhüter Lenhard mit einem Schuss aus 16m zu einer Glanztat zwang (33.). In den letzten 15 Minuten vor der Pause  lies der BFV dann etwas die Zügel schleifen. Es schlichen sich einige Ballverluste ein, die die Gastgeber aber nicht zu nutzen wussten.      So ging es mit einer jederzeit verdienten Führung in die Kabinen.

Zu Beginn des zweiten Abschnittes setzten sich die kleinen Fehler, die es schon vor der Pause gab, fort. Und so kamen die Gastgeber auf einmal auch zu guten Möglichkeiten. Erst war es Grabinski, der im Strafraum zum Abschluss kam. Aber Dominic Reissig war auf dem Posten. Denn Nachschuss von Piele klärte dann Dominic Meinel vor der Torlinie (56.). Und spätesten als Neumann völlig frei vor Dominic Reissig auftauchte, hätte man sich nicht über den Anschlusstreffer beschweren dürfen. Zum Glück blieb BFV-Keeper lange stehen und so entschärfte er diese hundertprozentige Chance per Fußabwehr (61.). Nur fünf Minuten nach diesen zwei Großchancen beruhigte Tom Grellmann die Gemüter auf der BFV-Bank wieder. Nach einem Ballgewinn auf der rechten Seite war es Frank Zille, der mit viel Übersicht seinen Mitspieler bediente. Und der Neuzugang aus Kamenz nutze seine Freiheiten. Aus halblinker Position ließ er Lenhard im Kasten der Einheimischen mit einem satten Schuss ins lange Eck keine Abwehrchance (65.). Mit dem 3:0 war eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Der BFV kontrolliert nun das Spiel. Und als Frank Zille nach einem langgezogenen Eckball am zweiten Pfosten zum 4:0 einköpfte, waren für die Gastgeber alle Messen gelesen. Der Ball klatschte an die Unterlatte des Tores und von da aus hinter die Linie. Die Gastgeber reklamierten zwar aber Schiedsrichter Lorenz hatte längst ein Zeichen seines Linienrichters bekommen der den Ball im Tor gesehen hatte (72.). Nach zwei direkten Torvorlagen war es dann Tom Hagemann selbst, der für den Endstand sorgte. Nach einem langen Ball von Fernando Lenk legte Tom Grellmann für seinen Teamkollegen auf. Und der hatte wenig Mühe seinen zweiten Saisontreffer zu erzielen (78.). In der Schlussphase hatte der BFV gegen sich nun auflösende Gastgeber weitere Chancen um das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Aber das eingewechselte Trio Tim Cellarius, Franz Beckert und Sandro Schulze konnten ihre guten Möglichkeiten allesamt nicht nutzen. 

Fazit: Der BFV hat einen optimalen Saisonstart hingelegt. Drei Spiele und drei Siege lassen eigentlich wenig Raum zur Kritik. Gerade unsere Offensivreihe funktioniert derzeit richtig gut. Trotzdem sollte man diese Resultate richtig einordnen. Es kommen noch andere Gegner die jede kleine Nachlässigkeit bestrafen werden. Und davon gab es auch in  Barleben einige.                      



BFV08